Närrischer Besuch im Kinderhaus

Was war denn da am Schmutzigen Donnerstag los?

Keine Kinder im Kinderhaus – und stattdessen eine ganze Horde Ritter, Prinzessinnen, Clowns und Superhelden, die die Räume gutgelaunt zur Partyhöhle umfunktionierten? Sowohl am Schmutzigen Donnerstag als auch am Freitag durften die Kinder verkleidet ins Kinderhaus kommen – was sie auch mit Begeisterung taten. Die große Faschingsparty fand (natürlich coronakonform, das heißt gruppenintern) am Donnerstag statt – mit närrischem Besuch.

Die beiden Holzmaskengruppen Kirschdestorre und Murgtäler Schluchte-Daifli stellten sich den Kindern vor und sorgten für die richtige Stimmung. Die Krippenkinder bestaunten die Hästräger mit sicherem Abstand vom Eingang aus, bei den mutigeren Großen konnten die Fasenachter dann schon mehr aus sich raus gehen: Im Kinderhaushof wurden die Kinder mit lauten Schellengeräuschen an die Fenster gelockt, es wurden, um etwas Rosenmontagsumzugsstimmung aufkommen zu lassen, Bonbons in die Zimmer geworfen und über eine große Musikbox Faschingsmusik gespielt. Nachdem alle Kinder gezeigt haben, dass sie so stark wie ein Tiger sind, es sehr wohl Lieder über einen selbst gibt und sie die Tanzreihenfolge bei Tschu Tschu Wa beherrschen, erhielt jedes Kind eine Brezel von den Hästrägern. 

Ein herzliches Dankeschön an die Kirschdestorre und die Schluchte-Daifli für ihren tollen Besuch, der den Kindern die Faschingstraditionen näher gebracht hat und für die richtige Stimmung bei unserer Fastnachtsparty gesorgt hat!

(Erstellt am 13. Februar 2023)

Zugeordnete Tags

Jeden Tag aktuell informiert ...