Defibrillatoren können Leben retten - auch in Bischweier

Gleich fünf AED-Geräte im Ort öffentlich zugänglich

Es gibt Themen, bei denen man hofft, dass man sie nie brauchen wird - die aber Leben retten können. Dazu gehört die Wiederbelebung - mithilfe von Herzmassage, Mund-zu-Mund-Beatmung oder aber auch die Nutzung von Defibrillatoren. Solche AED-Geräte, auch Laiendefis genannt, sind medizinische Geräte zur Behandlung von defibrillierbaren Herzrhythmusstörungen durch Abgabe von Stromstößen. Wegen ihrer Funktionsweise sind sie besonders für Erste Hilfe durch Laienhelfer geeignet - und helfen damit wertvolle Minuten zu überbrücken, bis der Rettungsdienst eintrifft.

Da nur die wenigsten Menschen ein solches AED-Gerät privat zu Hause haben, hat die Gemeinde auf Anregung und mit großer Unterstützung des DRK-Ortsvereins zusätzlich zu dem bereits vorhandenen Gerät in der Sparkasse im vergangenen Jahr vier solcher Geräte angeschafft und an zentralen Orten in Bischweier aufgestellt, um sicher zu gehen, dass im Bedarfsfall eines in der Nähe ist. Finanziert wurden diese vier Defibrillatoren durch den Erlös anlässlich der Feier zum 775-jährigen Jubiläum der Gemeinde, der von der Gemeinschaft der örtlichen Vereinen erwirtschaftet wurde, sowie zu gut 50 % gefördert durch die ProCent-Aktion des Daimler-Werks Gaggenau.

Drei der im letzten Jahr installierten Geräte sind für die Öffentlichkeit zu jeder Tages- und Nachtzeit zugänglich, da sie an Hausaußenwänden angebracht sind, nämlich eines zum Aufgang zum Clubhaus des VfR Bischweier, eines am Clubhaus des Tennisclubs und eines unter der Überdachung beim Eingang zum Dorfhaus. Ein weiteres Gerät befindet sich im Regieraum der Sporthalle und ist zugänglich, solange die Halle geöffnet ist.

Schon länger gibt es außerdem einen Defibrillator bei der Sparkasse in Bischweier.

Die außen angebrachten Geräte sind mit einer Heizvorrichtung ausgestattet, die auch bei extremen Minusgraden die Funktionstüchtigkeit gewährleistet.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle nochmals an die Gemeinschaft der örtlichen Vereine, an ProCent und dem DRK-Ortsverein für diese sinnvolle Anschaffung, die im besten Fall Leben retten kann.

Defibrilator am Dorfhaus
(Erstellt am 13. Februar 2023)

Zugeordnete Tags

Jeden Tag aktuell informiert ...